Samstag, 28. Februar 2015

Chic Chic - Mode aus Frankreich


In Sachen Kindermode lohnt sich der Blick zu unseren Nachbarländern! Die Franzosen, aber auch die Holländer und Skandinavier, haben wirklich tolle, geschmackvolle und farbenfrohe Kindermode zu bieten.
Da ich wohl nicht als Einzige diese Entdeckung gemacht habe, gibt es die fröhliche Mode immer mehr auch in Deutschland zu kaufen. Allen voran: Vertbaudet!


Freitag, 27. Februar 2015

Buchvorstellung: Hildegard, das dicke Huhn...

... hat vor Ostern viel zu tun!

Ihr sucht noch ein gutes Buch zur Einstimmug auf die Osterzeit? Dann solltet ihr, so wie wir, die dicke Hildegard kennen lernen...

Hier könnt ihr die komplette Buchvorstellung lesen.




Viel Spaß!


Mittwoch, 25. Februar 2015

Brumm brumm .... Autoteppiche

Manchmal stelle ich ja selber fest, dass ich mir bezüglich der Ausstattung der Chaosbraut vielleicht etwas zu viele Gedanken mache. Form, Farbe, Größe, Material ..  manchmal werden Anschaffungen zu einer kleinen Diplomarbeit.
Zum Beispiel sollte die Chaosbraut einen Autoteppich zum Geburtstag bekommen. Die Krabbeldecke, welche bisher gute Dienste geleistet hatte, war für Autorennen und als Unterlage für Duplo-Bauten nicht mehr optimal. Also habe ich mich auf die Suche nach dem richtigen Autoteppich gemacht und was ist dabei heraus gekommen? Richtig! Eine kleine Diplomarbeit!
Aber mal ehrlich, wenn der Autoteppich ein Teil meiner Wohnzimmereinrichtung sein soll, muss sorgsam ausgewählt werden. Und die gängigen (teils erschreckend günstigen) Autoteppiche waren mir zu bunt, zu dominant, zu riesig - denn unser Wohnzimmer ist kein Tanzsaal.
Da ich jetzt – zumindest gefühlt – alle weltweit erhältlichen Autoteppiche kenne, möchte ich euch an meinem Wissen teilhaben lassen.

Bei Jako-o gibt es ein schönes Modell, dessen Farben wie ich finde sehr angenehm wirken. Die Fahrtstrecke ist kurvenreich und abwechslungsreich und außerdem ganz schön lang. Der Teppich hat die Maße 130x180 und war für uns daher etwas zu groß. Ihr bekommt ihn für 50Euro bei Jako-o.

Quelle: Jako-o
Einen anderen tollen Autoteppich habe ich bei Haba gefunden - "Habahausen" genannt. Der Teppich hat ein paar ganz besondere kleine Extras versteckt. Zum einen kann der Kreisverkehr heraus genommen und beliebig verschoben werden. Außerdem kann eine kleine Garage aufgestellt und ein Rampe aufgebaut werden. Neben diesen tollen kreativen Ideen sieht der Teppich auch noch schön aus und hat ebenfalls die etwas augenfreundlichere Farbgestaltung. Allerdings gibt es dafür nur ein paar wenige Gebäude, die angefahren werden können. Ihr könnt diesen Teppich auch bei Jako-o für etwa 70 Euro kaufen.

Quelle: Haba

Dann gibt es noch die 3D-Teppiche von IVI. Von dem Hersteller hatte ich bis dahin noch nichts gehört, die Teppiche sehen aber zumindest online echt toll aus. Da wir auf dem Teppich aber auch Duplo oder unsere Eisenbahn aufbauen wollen, kamen die Teppiche mit den kleinen Erhebungen nicht in Frage. Wer diese Bedingung nicht hat, der sollte die Teppiche unbedingt mal anschauen. Ihr könnt ihn z.B. bei itkids bestellen und bezahlt dafür rund 80 Euro.



Entschieden haben wir uns am Ende für diesen Autoteppich von Le Toy Van.

 
Mit rund 35 Euro gehört der Teppich  ins preisliche Mittelfeld, wobei er mit 120x80cm nicht sonderlich groß ist. Aber genau das war für unser Wohnzimmer perfekt, denn schließlich waren wir nicht auf der Suche nach einem neuen Wohnzimmerteppich. Die Bezeichnung „Teppich“ ist für dieses Modell allerdings fast falsch, denn es ist eher eine dicke Matte. Auf der Unterseite ist sie antirutschbeschichtet und die Kanten sind gerade abgeschnitten, nicht umkettelt. Auch hat dieser Autoteppich eben keinen Flor, sondern eine Art bedruckte stoffartige Oberfläche. Trotzdem sieht er wohnlich und gemütlich aus, also keine Angst, er wirkt nicht wie ein Stück Fußmatte oder Kunstrasen. 


Bedruckt ist der Teppich mit einer kleinen Stadt, mit Kreisverkehr, Feuerwehr, verschiedenen Shops, Häusern und Kaffees. Auf Grund seiner Größe bietet er natürlich ein bisschen weniger Straßen, ist dafür aber detailreicher als manch anderer großer Autoteppich. Die Chaosbraut, selber absolute Wasserratte, parkt ihre Autos mit Vorliebe im Schwimmbad oder fährt, typisch Frau, gerne einkaufen.
Mir gefällt die Farbgebung des Teppichs, denn damit ist er ein schöner Hingucker im Wohnzimmer. Dezent, trotzdem kindgerecht und fröhlich.


Aufgrund der hellen Farbe ist der Teppich etwas anfällig für dunkle Flusen, die würde man auf einem dunkleren Teppich mit Flor wahrscheinlich nicht so schnell sehen. Bei kleinen Unfällen kann man ihn mit einem feuchten Tuch sehr gut abwischen.

Gekauft haben wir den Teppich übrigens bei Nostalgie im Kinderzimmer. Ein Shop, in dem ihr bei Gelegenheit mal stöbern solltet. Hier gibt es ganz viele gaaaaanz zauberhafte Sachen. Auch ein Blick in das komplette Angebot von Le Toy Van lohnt sich, hier findet ihr Kinderspielzeug in sehr geschmackvollen Designs.

Montag, 23. Februar 2015

7 Sachen Sonntag

Unser Sonntag in 7 Bildern:


Nach einem gemütlichen Frühstück haben wir zu dritt ein wenig gespielt...


...Dann haben wir uns einen kinderfreien Nachmittag genehmigt und die Chaosbraut bei Oma und Opa abgegeben. Ich bin so froh, dass sie bisher noch keine Probleme mit solchen "Trennungen" hat. Dann startet man viel entspannter und ohne schlechtes Gewissen in die kinderfreie Zeit.
Erst gab es etwas Leckeres bei "Vapiano"...


... dann ging es in die Harry Potter Ausstellung...


... (sehenswert, wenn auch stramme Preise)...


... einmal kurz dem Dom winken ...


... und dann sind wir sehnsüchtig unserer Chaosbraut hinterher gefahren, die mit Oma und Opa an den Rhein (nach Bonn) gefahren war ...


... und haben dort noch ein wenig die schöne Luft genossen...


Ein schöner Sonntag, mit dem ich natürlich zu Grinsestern und ihrem "7 Sachen Sonntag" hüpfe.

Ich wünsche euch einen guten Wochenstart!

Donnerstag, 19. Februar 2015

Die Socken machen mich echt wütend!

oder: Warum das Leben als Kleinkind manchmal zum Heulen ist.

Die Chaosbraut ist nur selten sprachlos. Sie kann mitteilen wenn sie müde, hungrig oder durstig ist. Auch wenn sie kuscheln oder spielen will, ich ihr etwas geben soll oder sonst Wünsche bestehen - sie kann sich mitteilen. Aber wie sagt man als Sprechanfänger "Ich bin total durch den Wind!" oder "Mama, heute ist einfach alles schei***!"

Man sagt es gar nicht, man zeigt es... und zwar durch hemmungsloses heulen. Wir sind soweit wieder dem Grippe-Lazarett entflohen und husten und schniefen uns noch ein wenig durch den Tag. Die Chaosbraut hatte vergangene Nacht aber noch einen fiesen Reizhusten, der sie nicht so recht schlafen lies. Und da sie eben in der vergangenen Nacht schlecht geschlafen hatte, hat sie logischer Weise heute den Mittagsschlaf ausfallen lassen ... "Nei! Nis müde! Nis slafe! Wach! Aufstehe! Untergehn!" Nein, ich bin nicht müde! Ich will nicht schlafen! Ich will aufstehen und nach unten gehen!

Puh, das versprach ein langer Nachmittag zu werden und da die Chaosbraut noch dringend ein paar neue Hosen brauchte hab ich mir das Kind geschnappt und bin in die Stadt gefahren - etwas Ablenkung, frische Luft, raus aus dem Krankenlager - schlechte Idee!

Haarreif:Okaidi,Strumpfhose:H&M,Schuhe:Superfit
Alles begann mit einem dieser unsäglichen Fahrgeschäfte, diesen schrecklichen kleinen Autos, Hubschrauber, Eisenbahnen und Motorräder, die gegen den Unkostenbeitrag von schlappen 2 Euro immerhin 20 Sekunden rhythmisch nach vorne und hinten ruckeln. Wir mussten sage und schreibe 3 (!!!) dieser Teile passieren, bis wir überhaupt im ersten Geschäft ankamen. Das führte also schon zum ersten von drei großen Anfällen. Laut schreiend betraten wir den H&M und alle Augen waren direkt auf uns gerichtet. Es war nichts zu machen, Ablenkung, Schimpfen, Fürsorge - nichts führte zum Erfolg. Also blieb einfach nur Abwarten und siehe da - laute 10 Minuten später war Ruhe. Alles cool!

Puh, dann also ab an die Kasse. Wir mussten kurz anstehen und die Chaosbraut wühlte vergnügt in der Sockenwühlkiste an der Kasse. Als eine Frau dann freundlich anmerkte, dass das ja schöne Socken wären, war es geschehen. Das war zu viel! Diese unverschämte, verlogene, rücksichtslose Behauptung..... kurz schaute sich die Chaosbraut die Socken in ihrer Hand an und urplötzlich drang ein schriller Schrei quer durch den Laden... "Nei! Nis Sockeeeeeee!" Nein! Keine Socken! und die Chaosbraut schmiss sich auf den Boden und begann mit Anfall Nr. 2. Gut, Mama, bleib cool!

Wir schafften es, dass der Anfall noch vor dem Betreten des Drogeriemarktes beendet war. Wir haben dann glorreiche 10 Meter zurück legen können, bevor es zum finalen Anfall kam. Auslöser: Das Schminkregal! Dieses schier endlose Farbenparadies, verlockend befüllt mit allerhand bunten Farbtöpfchen, nur dafür aufgestellt, um von der Chaosbraut in all seinen Facetten benutzt zu werden..... Der Anfall ging einmal quer durch das Geschäft, an der Kasse vorbei, ein Stück die Fußgängerzone hinunter und hinein zum Okaidi. Dort konnten wir einen kurzen Wechsel des Heul-Auslösers bewundern. Denn nachdem die Chaosbraut scheinbar vergessen hatte, warum sie den Anfall ursprünglich begonnen hatte, musste etwas Neues her. Ganz klarer Störfaktor direkt vor unserer Nase: Die Jacke der Schaufensterpuppe war nur zur Hälfte geschlossen und das ging ja jetzt mal ganz und gar nicht! Also beschloss mein kleiner Zwerg, diesen Umstand lauthals im Laden kund zu tun ("Jacke auuuf! Daaa! Jacke auuuuf!") und gleichzeitig auch ihr Missfallen darüber mitzuteilen. Mama, bleib COOL!!

Da half auch der eilig durch die Verkäuferin herbei getragene Luftballon nichts mehr. Mit dem Luftballon in der Hand stand mein kleiner Zwerg mitten im Geschäft und verbreitete einen ohrenbetäubenden Lärm. Im Vorbeigehen kaufte ich noch einen süßen Haarreif und dann traten wir heulend den Rückweg zum Auto an .... da wurde es still... auf der Rückfahrt fröhliches Gebrabbel ... "Willst du gleich noch ein bisschen schlafen?"... "Nei! NIS SLAFE!" .... MAMA, BLEIB COOL!

Manchmal möchte ich mir gerne ein Schild auf den Kopf tackern: "Nein, mein Kind wird nicht geschlagen, es leidet keinen Hunger, keinen Durst und auch keine sonstigen Qualen! Es schreit einfach!"

P.S: Wir haben uns hinterher doch gemeinsam ins Bett gelegt und ein bisschen die Augen zu gemacht - die Mama auch!



Mittwoch, 18. Februar 2015

Winter ade, Scheiden tut weh...

... nicht für mich! Ich freue mich auf den Frühling! So sehr wie ich mich im Herbst auf den Winter gefreut habe und im Sommer den Herbst herbeisehnte. Irgendwann habe ich von jeder Jahreszeit einfach genug und freue mich auf die Nächste.
Und das nicht nur, weil mit einer Jahreszeit meist ein verändertes Wetter oder schöne Feiertage und Rituale anstehen - nein! Auch die Geschäfte sind dann voll von schönen neuen Dingen.

Also finde ich, mitte Februar ist es Zeit sich mal in Sachen Frühjahrsmode umzusehen. Was haben die Hersteller so zu bieten für die kommende Jahreszeit? Ich hab für euch (natürlich total selbstlos) mal ein bisschen gestöbert und bin von Frühjahrskollektion zu Frühjahrskollektion gehüpft.


Und jetzt schaut mal, was ich tolles gefunden habe:


Eine Marke, bei der ich regelmäßig in Verzückung gerate, ist Frugi. Hier wird ausschließlich mit organic cotton produziert und das in einem ganz tollen fröhlichen Design. Guckt euch das mal an und ich wette, ihr werdet danach die ganze Kollektion sehen wollen.



Absolut positiv überrascht war ich von der neuen Frühjahrsmode von Esprit. Grundsätzlich gefallen mir hier immer viele Teile, aber diesmal gefallen mir die neuen Stücke wirklich besonders gut. Und mal echt, der gelbe Regenmantel ist doch der Hammer, oder?



Und wer es vielleicht ein bisschen schicker mag, der sollte mal bei Noppies vorbei gucken. Ich find die neuen Teile mädchenhaft und dabei trotzdem sportlich schlicht. Das helle rosa würde der Chaosbraut bestimmt gut stehen ... ohje ... ;-)



Es ist also Zeit etwas Platz im Kleiderschrank zu schaffen und ihn mit frühlingshaften Outfits zu füllen. Denn leider, leider, leider passen die lieben Kleinen ja nicht mehr in die Frühjahrsoutfits vom letzten Jahr ;-)



Das Copyright der von mir für die Collagen verwendeten Produktbilder liegt selbstverständlich beim zuvor genannten Hersteller.

Dienstag, 17. Februar 2015

Kölle Alaaf!

Uns hat es erwischt! Die ganze Familie vegetiert in grippalen Zuständen mehr oder weniger gut vor sich hin.
Ein echter Jeck lässt sich aber nicht unterkriegen, daher gibt es für euch zumindest ein paar kleine Impressionen aus unseren (trotzdem gefeierten) Karnevalstagen.




.... ich geh dann mal wieder auf die Couch



Donnerstag, 12. Februar 2015

Geschenkideen zum 2ten Geburtstag

Was schenkt man zum zweiten Geburtstag? Und vor allem: Was schenkt man, wenn die Weihnachtsdeko eigentlich gerade erst weggeräumt und die Weihnachtsgeschenke gerade erst frisch "bespielt" wurden? Versinkt das Kind dann nicht innerhalb weniger Wochen in einem großen Berg Spielzeug? Tut es das zu Geburtstagen nicht sowieso?

Die Gratwanderung zwischen angemessenem und maßlos übertriebenem Spielzeugkonsum ist schwer. Wieviel Geschenk ist zu viel? was ist sinnvoll? womit werden die Kleinen wirklich spielen?
Ich denke, das ist eine Entscheidung aus dem Bauch heraus und die Meinungen dazu gehen sicherlich auseinander! Sicherlich wird es zu unseren Geschenken verschiedene Meinungen geben - "das ist ja viel zu viel" - oder - "nur so wenig??". Ich hoffe aber wir haben Geschenke gefunden, die das ganze dritte Lebensjahr interessant sein können. Die Chaosbraut hat alle ihre Geschenke gut angenommen - abgesehen vom Laufrad! Damit kann sie sich momentan gar nicht anfreunden.

Für jeden der noch Geschenkideen sucht, hier unsere Geschenkliste. Das ein oder andere Teil werden wir euch bald bestimmt genauer vorstellen - erst mal muss es ausführlich auf Chaostauglichkeit getestet werden :-)

Das hat die Chaosbraut zum zweiten Geburtstag bekommen (von allen Freunden und Verwandten):

Montag, 9. Februar 2015

Zeit für Schnappatmung - Neue Mode bei Bellybutton

So Mädels, es ist Zeit euer Portemonnaie festzuhalten, eure Schläfen in kreisenden Bewegungen zu massieren und immer wieder zu sagen "Ommmm... mein Kind braucht nicht noch mehr Klamotten! Ommmm... mein Kind braucht nicht noch mehr Klamotten! Ommm......!"


Samstag, 7. Februar 2015

Samstags auf dem Dorf

Der Wecker zeigt 06:03 Uhr als die Chaosbraut lautstark durchs Babyphone brüllt "Mamaaaa! Hallooooo!" ! Ja! Genau! Und das an einem Samstag - Liebe Chaosbraut, hab Erbarmen!

Aufopfernd steht der Papa auf, sucht den chaosbraut'schen Schnuller "Schlaf doch noch ein bisschen!" "Neiiiiiiiii! Nis Slafe! Wach!" Nein, nicht schlafen, wach! Naja, man einigt sich darauf es doch noch mal mit dem Schlaf zu probieren, aber ganz offensichtlich klappt das nicht -  Familie Chaos ist wach!

Während Mama und Papa sich also noch schlaftrunken in den Laken wälzen, hüpft die Chaosbraut wie von der Tarantel gestochen quer durch unser Bett "Hüpf! Hüpf! Mama guck! Hüpf!" ... "Mama! Siek anmache!" Mama, mach die Musik (Radio) an .... "Mamaa! Komm! Aufstehe! Untergehn!" Mama, aufstehen, nach unten gehen! . Irgendwann muss man Niederlagen eingestehen.

Irgendwas muss in der Nacht passiert sein - war vielleicht Vollmond? Wie auch immer, die Chaosbraut hüpft nach dem Frühstück - diesmal halbnackt -  wieder durch unser Bett und singt dabei ganz hinter Atem "Dom Kölle! Anners kähne Sinn!" Mir losse de Dom in Kölle, wat sull der dann woanders, dat hätt doch keene Sinn (für alle nicht Karnevalisten, es handelt sich um ein Karnevalslied).

Freitag, 6. Februar 2015

Gedanken zum 2ten Geburtstag


Meine liebe kleine Chaosbraut, nun bist du schon 2 Jahre alt! 

Im Alltag geht es manchmal hektisch zu, viel muss erledigt werden und der Alltagstrott läuft so vor sich hin….
Daher merkst du mir das manchmal vielleicht nicht so an, aber in Wirklichkeit (und für mich manchmal unbewusst  )….  


…gehe ich nur aus dem Raum, damit du nach mir rufst!

…schaue ich mich stolz in der Stadt nach den Leuten um, wenn du lautstark wie ein Wasserfall die Fußgängerzone beschallst: Hoffentlich sehen (und hören) alle, wie toll du mit deinen 2 Jahren schon sprechen kannst!

Dienstag, 3. Februar 2015

Mama hat Urlaub Teil II...

... und da habe ich es doch heute Morgen wirklich unter die Dusche geschafft!
Danach bin ich zum Geburtstagsgroßeinkauf in den Supermarkt gefahren. Einkaufen ohne ein Kleinkind im Schlepptau fühlt sich plötzlich so leicht und organisiert an! ...  ;-)

Morgen wird angestoßen!

... Danach alle Einkäufe verstaut und mit dem Geburtstagskuchen begonnen...

Montag, 2. Februar 2015

Mama hat Urlaub...

... also habe ich die Küche von oben bis unten geschrubbt...


... Berge von Wäsche gewaschen ...