Dienstag, 13. September 2016

Mütter - die Meister des unvollendeten Sa.....

Bevor ich Mutter wurde, empfand ich es als sehr anstrengend sich mit Müttern (im schlimmsten Falle von Kleinkindern) zu unterhalten. Nicht wegen der Mütter selber, nein, sondern wegen der ständigen Unterbr...

Die Steigerung einer solchen Unterhaltung war dann ein Telefonat, da dort für mich genau diese Unterbrechungen nicht absehbar waren. "JETZT LASS DOCH ENDLICH DEINEN BRUDER LOS!" schallte es dann urplötzlich an mein Ohr, während ich gedanklich noch mit einem ganz anderen Thema beschäf....

Und jetzt, da ich selber Mutter bin erwische ich mich immer wieder selber bei diesen unterbrochenen Gesprächen, bei diesen Themen die ständig unterbrochen und dann nicht wieder aufgegriffen werden, bei den ständigen Themenwechseln und den dauernd unvollendet bleibenden Sä....

Nach wie vor kann ich es nicht ausstehen, wenn sich eine Mutter von ihrem Kind dauernd unterbrechen lässt. Ich bin der Meinung,  Kinder müssen lernen, dass auch mal die Erwachsenen reden. Dass man von ihnen verlangen kann (natürlich altersentsprechend) die Mutter in Ruhe telefonieren zu lassen oder sich eine Beschäftigung zu suchen wenn eben mal Erwachsenengespräche statt finden. Wenn man ehrlich ist stehen die Kids doch oft genug am Tag im Mittelpunkt, da kann man doch von ihnen verlangen, dass ..

Wie dem auch sei, wo waren wir? Ach ja, also die Chaosbraut ist eigentlich ein "sehr guter Esser". Sie mag bis auf Pilze und Zwiebeln eigentlich alles..... sorry falsches Thema, also wo waren wir?

Ah, also diese Müttergespräche. Bei allen Erziehungsgrundsätzen und guten Vorsätzen bleiben eben diese Unterbrechungen einfach nicht aus. Wenn ich mich unterhalte und mein Sprössling neben mir vergnügt "Kacka-scheiße-pups-kacka-scheiße-pups" singt, dann kann ich nicht einfach stur weiter reden. Meist warte ich kurz ab, ob die Taktik des Ignorierens vielleicht zur Abwechslung mal funktionieren könnte, aber wenn nicht, dann muss ich eben eingreifen und dafür kurz das Gespräch unterbr....

"WENN ICH DAS NOCH EINMAL HÖRE, DANN GEHST DU IN DEIN ZIMMER!"

Also diskutiere ich so kurz und effektiv wie möglich und wenn ich Glück habe, dann ....

"FREUNDCHEN PASS AUF! ICH BIN NICHT TAUB!"

....also wenn ich Glück habe dann finde ich relativ schnell in das ursprüngliche Gespräch zurü....

"SO, DANN JETZT ABMARSCH NACH OBEN! ICH GLAUBS JA NICHT! NEIN, OHNE HEULEREI! ICH HABS DIR GESAGT! .... Moment, ich muss sie kurz nach oben bringen, bin sofort wieder da! ..."

Wieder zurück bei der Gesprächspartnerin haben dann entweder beide Parteien das Ursprungsthema schon wieder vergessen, oder die andere Mutter diskutiert mit ihrem Sprössling gerade über die Notwendigkeit von Fäkalwörtern und am Ende sitzen beide Muttis am Tisch, sagen nichts mehr und genießen die für den Moment gewonnene Stille.

Fakt ist ja auch, dass die Erziehung in genau diesem Thema nunmal stattfindet, wenn man sich gerade unterhalten möchte. Wer setzt sich schon hin und bespricht im Vorfeld mit dem Sprössling das richtige Verhalten bei Erwachsenengesprächen, in der Hoffnung der anstehende Kaffebesuch könnte ruhig und ungestört ablaufen.
Also ist es die Herausforderung ein Gespräch zu führen und gleichzeitig seinem Kind klarzu....

"ICH REDE GERADE! DAS HÖRST DU DOCH!"

.... also dem Kind klar zu machen, wie man sich verhält wenn andere ....

"PSSST!"

...wenn andere reden. Auch hier kann man es mit Ignoranz versuchen, aber spätestens wenn das Kind zum fünften Mal ein lautstarkes

"MAMA, WEIßT DU...?"

in dein Ohr schreit, dann musst du reagieren.

"WARTE BITTE! ICH UNTERHALTE MICH!"
"JA; ABER MAMA WEIßT DU!"
"MOMENT"
"ABER MAAAAMA WEIßT DU!"
"MOMEEEHEEEENT!"
"ABER MAMA..."
"RUHE JETZT!"

Bei aller Mühe solche Diskussionen möglichst kurz zu halten, weiß ich innerlich genau, dass besonders kinderlose Gesprächspartner in diesem Moment unruhig werden.

Es gibt aber eben leider einige Situationen, in die man trotz Erwachsenengespräch kurz eingreifen muss, wenn z.B.

"NICHT HAUEN!"

oder vielleicht

"NICHT AUF DIE STRAßEEEEEE!"

oder auch

"REGELT DAS BITTE SELBST! IHR SEID ALT GENUG!"

oder, oder, oder.....

Mütter untereinander können das erstaunlich gut ausgleichen. Man weiß einfach, wie der Satz weiter gehen sollte, man trifft die wichtigen Absprachen trotz lautem Kindergeheul im Hintergrund oder greift für das Gegenüber das ursprüngliche Thema wieder auf. Manche Dinge waren aber vielleicht auch gar nicht so wichtig, oder man freut sich einfach darüber für das nächste Treffen noch Gesprächsstoff übrig zu haben.

Alle Nicht-Mütter kann ich nur um Verständnis bitten. Wir unterbrechen auch zu eurem Wohl - zB damit eure Vase nicht kaputt geht, eure Fensterscheiben nicht mit Hand- und Mundabdrücken übersäht sind oder unser Gespräch durch ein größeres kindliches Sturzgeschehen für längere Zeit unterbroch....


Dienstag, 6. September 2016

Gut beschuht in den Herbst

Langsam klopft der Herbst an. Auch wenn die Temperaturen momentan sommerlicher sind als die ganzen letzten Wochen, fallen bereits die ersten Blätter. Außerdem hat die Chaosbraut schon die ersten Eicheln und Kastanien gesichtet und gestern standen wir doch tatsächlich im Supermarkt vor einem großen Regal Spekulatius .... Ich denke also so langsam dürfen wir uns auf den Herbst einstellen...
...Und da nun bald das Sandalen-Wetter ein Ende findet, habt ihr sicherlich schon wieder ein Auge in Richtung Herbstschuhe geworfen, oder? Passend dazu wollte ich euch heute das Modell "Tensy" von Superfit noch einmal ans Herz legen.


Seit 3 Jahren sind wir Teil der BigDays Kampagne von Goretex und damit trägt die Chaosbraut fast ausschließlich die atmungsaktiven Schuhe mit GoreTex-Technologie. Wir waren bisher mit wirklich jedem Paar Schuhe unglaublich zufrieden! Jedes Mal erreichten uns qualitativ hochwertige Schuhe, die im Alltag sehr überzeugt haben. Und das sage ich nicht aus Werbezwecken, sondern weil es wirklich unsere Erfahrung ist!
Natürlich wird kein Kind einen nachhaltigen Schaden erleiden, wenn es auch günstige Schuhe trägt. Nicht alle Familien können ihre Kinder mit hochwertigen Schuhen für jede Gelegenheit ausstatten - Für wilde Spielplatz- , Matsch- und Kletteräffchen tun es dann auch mal die günstigen Modelle. Dass die Füße dann aber schneller nass werden, schwitzen oder die Schuhe schneller kaputt gehen nimmt man dann in Kauf. Übrigens wird es mittlerweile aber nicht mehr kritisch gesehen auch gebrauchte Schuhe zu kaufen, so dass man für die lieben Kleinen auch bedenkenlos zu einem gebrauchten Paar Markenschuhe greifen kann.

Schon im Frühjahr erreichten uns im Rahmen der BigDays-Kampagne die Superfit Tensy Gtx Surround. Ich mag es ja eher sportlich-schlicht und bin jedes Mal gespannt welches Schuhmodell uns zugeschickt wird.
Die Chaosbraut war restlos begeistert von dieser Lieferung, denn die Schuhe sind nicht nur "Piiiiiiink! Mama, guck die sind Piiiiiiiiink!" sondern "die glitzern sogar! Boaaaaah!" :-) Und dass die Schuhe dabei trotzdem sportlich schlicht sind, hat dann auch die Mama glücklich gemacht.


Für uns ist es mittlerweile das dritte Paar des Modells "Tensy" von Superfit. Da aber regelmäßig neue Designs erscheinen, wird es uns mit diesem "Klassiker" nicht langweilig.

Auch wenn die Schuhe zu Beginn ein wenig zu groß waren, mussten sie sofort getragen werden. Die Chaosbraut lag eine ganze Zeit lang zwischen zwei Schuhgrößen - die 28 war zu klein, die 29 ein wenig zu groß - eine ganz blöde Zeit zum Schuhkauf. Aber der Kleinen war das natürlich total schnuppe - pink und Glitzer geht immer!


Der sogenannte "mid cut" des Schuhs gefällt mir immer gut und sieht irgendwie schicker aus als ein ganz normaler Halbschuh. Die Schnürung auf der Vorderseite macht ebenfalls was her, und dass die Schuhe seitlich noch einen Reißverschluss besitzen macht das Leben deutlich leichter. Hat man einmal eine gute Schnürung gefunden, kann man die Schuhe auch an- und ausziehen ohne jedes Mal eine Schleife binden zu müssen. Dank der Schnürsenkel ist es aber eben möglich den Schuh (den es in der Weite "mittel" gibt) an die Fußform ein wenig anzupassen.

Die am Rand etwas hoch gezogene Sohle schützt vor allzu großer Verschmutzung und die Fußspitze ist extra verstärkt. Das Obermaterial ist ein Veloursleder, die verstärkte Spitze besteht aus einem glatteren, etwas robusterem Leder.


Beim Blick unter den Schuh dürft ihr nicht erschrecken - Ja! Da sind Löcher in der Sohle! Nein, da bekommt man keine nassen Füße - im Gegenteil sogar!


Diese Surround-Technologie von GoreTex ermöglicht es, dass Schweiß und Hitze den Schuh verlassen, Feuchtigkeit aber draußen bleibt. Und das funktioniert!

Für mich sind die Schuhe im Design absolut alltagstauglich. Dank den glänzenden Elementen sehen sie dabei trotzdem schick aus und eignen sich damit auch für ein Sonntagsoutfit.
Die Chaosbraut hat die Schuhe auf dem Geburtstag der Uroma, auf dem Spielplatz, im Kindergarten, im Urlaub am Strand und beim Bummeln in der Stadt getragen - ein echter Allrounder also.


Für dieses kalt gefütterte Modell mit dem Glitzerstern gilt die UVP von 84,95Euro.
Wer aber jetzt  in die gängigen Onlineshops guckt, der wird genau dieses Modell vielfach reduziert vorfinden. Da lohnt es sich jetzt schnell zu sein und das Modell "Tensy" für den Herbst zu bestellen. Für den Winter gibt es den "Tensy" dann auch als gefütterte Version.


Die Schuhe wurden uns als Testfamilie kostenlos zur Verfügung gestellt.