Unsere Erstausstattung

Ein Baby ist auf dem Weg und nun gilt es eine Menge Geld auszugeben? Dann mal auf in den Produkte-dschungel!
Für alle die auf der Suche nach Tipps und Erfahrungsberichten sind, möchte ich hier einmal unsere Grundausstattung der Chaosbraut vorstellen:

Kinderbett:
Schardt, Felice
...weil es nicht so aussieht wie alle anderen. Außerdem kann man es später zu einer wunderschönen Sitzbank umbauen!

Wickelkommode:
Ikea, Hemnes (die normale Schlafzimmerkommode) mit Ikea Wickelaufsatz
... weil schön, groß und praktisch! Die Ikea-Wickelkommode ist meines Erachtens nicht zu gebrauchen. Zu klein, Plastikfüße, keine Schubladen, keine Ablagefächen an den Seiten. Mit kleinem handwerklichen Geschick lässt sich der Aufsatz aber auch auf die normale Kommode umbauen. Da im Kinderzimmer noch eine weitere Kommode steht und auch der Kleiderschrank aus der Hemnes-Serie ist, passt es super zusammen! Durch den Wickelaufsatz entsteht zwischen wand und Kommode ein Loch. Hier hat mein Mann 2 Regalbretter angebaut, so dass hinter der Kommode ein toller Stauraum für Windelvorräte etc entstanden ist.

Lauftsall:
Bopita, Charly, weiß
....weil wir nicht so viel Platz haben. Außerdem sieht der Laufstall schön aus und ist gut verarbeitet! Seit die Chaosbraut sich allerdings durch die Gegend rollt, ist er nur noch Ablagefläche.

Hochstuhl:
natürlich Stokke, Tripp Trapp, weiß
...weil er einfach der Beste ist! Meine Kleine drückt sich schon seit Wochen von der Tischkante ab und der Stuhl steht bombenfest! Wenn meine Nichte zu besuch kommt, wird das Babyset abgebaut und sie kann darauf sitzen. Der Tripp Trapp ist zwar etwas teurer, aber es lohnt sich! Schließlich ist er lange nutzbar und hat auch einen hohen Wiederverkaufswert. Die Sitzkissen dafür nähe ich selber.  Das passende Babyset und der Sicherheitsgurt ist aus zweiter Hand. Der Blick in die Kleinanzeigen lohnt sich!

Bauchtrage:
Manduca
...weil mich Preis-Leistung überzeugt hat. Die Frage der richtigen Bauchtrage ist eine kleine Wissenschaft für sich. Ich denke solange man die Grundsätze des Tragens beachtet, kann man mit den geläufigen Marken nichts falsch machen. Zu Anfang habe ich auch ein Tragetuch genutzt. Allerdings fand ich es sehr unpraktisch, sich auf dem Supermarktparkplatz erst mal in 4 Meter Tragetuch zu wickeln.

Krabbel-/Spieldecke:
Ideenreich, Jako o
...weil praktisch und robust. Zur Geburt bekommt man ja so einiges geschenkt... auch eine Krabbeldecke. Der Praxistest zeigt aber oft, dass die schönen Geschenke kaum nutzbar sind. Wir haben uns letztendlich diese Krabbeldecke gekauft, da sie von unten beschichtet ist. Die kleine Chaosbraut hatte sich bei Dreh- und Krabbelversuchen immer in der Krabbeldecke eingewickelt. Die beschichtete Decke war eine gute Anschaffung!


Babyphone:
Angelcare AC 401
... weil es mich gut schlafen, fernsehen, telefonieren, aufräumen, nähen, kochen... lässt.
Das Babyphone verfügt über sogenannte Sensormatten, die die Bewegungen des Kindes registrieren. So soll der plötzliche Kindstod vermieden werden.
Meine Maus schläft (bis auf ein paar wenige Ausnahmen) viel und gerne. Oft habe ich schon auf die Uhr geguckt und mich gefragt ob das Kind wirklich so lange schlafen kann. Als Erstmutti (die wohl immer etwas ängstlicher sind als bereits erfahrene Muttis), wäre ich sicherlich einige Male ins Kinderzimmer gelaufen um nach dem Rechten zu schauen. Als die Chaosbraut gerade in ihr Kinderzimmer umgezogen war, hat mich das Babyphone wirklich beruhigt. Als sie neben mir lag, konnte ich sie atmen hören. Jetzt sehe ich an dem Pendel auf dem Babyphone, das alles in Ordnung ist. Eine gute investition, mit der ich beruhigt anderen Sachen nachgehen kann, während die Maus schläft!
Einen Post von mir zum Angelcare findet ihr hier

Kinderwagen
Hartan, VIP
Wir wollten etwas Solides, qualitativ Gutes und vor allem praktisches!
Die Hartan-Kinderwagen sind durch die Reihe zu empfehlen! Robust, leicht zusammen zu bauen und durchdacht.
Wir haben uns für den VIP entschieden, da er unheimlich leicht ist, sich relativ klein falten lässt und feststellbare Schwenkräder hat . Er hat eine wendbare Sitzeinheit, was ich für größere Kinder wichtig finde. Er ist unglaublich wendig! Geschäfte und Restaurants sind oft so zugestellt, dass man ohne Schwenkräder niemals um die Ecke kommt. Für holpriges Gelände kann man sie fest stellen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen